Historischer Markt am Deich bei Dangast

Um den angereisten Gästen den Aufenthalt vor den Aufführungen so kurzweilig wie möglich zu gestalten, wird parallel zu den Freilichtveranstaltungen jeweils ab 18.00 Uhr ein historischer Kunsthandwerkermarkt auf dem Festspielgelände abgehalten.

Bereits zwei Stunden vor den Geisterschiff-Aufführungen beginnt das rege Treiben an den Ständen und Buden. Neben einigen Kunsthandwerkern, die den Gästen ggf. noch aus dem Jahr 2011 bekannt sind, beteiligen sich weiter Handwerker der Region. Allerlei Handwerker und Händler bieten ihre nach historischen Vorbildern hergestellten Waren feil.

Natürlich dürfen die entsprechenden Gaumenfreuden, wie heißer Met oder über einen Schwenkgrill geratene Fleischenden, nicht fehlen.

Den Besucher des Marktes erwartet eine unendliche Vielfalt an Farben und Formen. In einer gemütlichen - historisch-angehauchten - Atmosphäre können die Besucher sich einen Überblick über das friesische Kunsthandwerk verschaffen. Gelegentlich kann der Gast dem einen oder anderen Handwerker bei seiner Arbeit über die Schulter schauen oder mit ihm über seine Arbeitsmethoden ins Gespräch kommen. Er kann sich über die “Heilkunde des Handauflegens”, der “Wünschelrutengängerei” genauso informieren wie über die fachgerechte Restauration antiker Möbel.

Selbstverständlich würden sich die Kunsthandwerker freuen, wenn interessierte Liebhaber ein Kunstwerk als Zeugnis der friesischen Tradition mit nach Hause nehmen, doch steht der Austausch mit den Gästen im Vordergrund.