Parkplatz Jeringhave (Filmer)

Bushaltestelle am “Lustberg”

Hinfahrt

(Fahrzeit bis zum Spielort ca. 25 Min.)
17.30 Uhr bis 18.45 Uhr

Adresse für den NAVI
Filmer
Jeringhaver Gast 5
26316 Varel
Anfahrt mit dem PKW über die A29
Abfahrt Zetel - Richtung Varel auf der
ehemaligen Bundesstraße
oder
Abfahrt Varel/Bockhorn Richtung
Zetel auf der ehemaligen Bundesstraße
bis Jeringhave

Vom P+R-Parkplatz Autohaus
Filmer in Jeringhave
mit dem Pendelbus zum Freilicht-
theater, Kunsthandwerker markt
und zur Ausstellung.

Die Busse fahren ab 17.30 Uhr in
einem 15 Minuten-Rhythmus.
Der letzte Bus fährt um 18.45 Uhr ab.

Rückfahrt

22.30 Uhr bis 24.00 Uhr

Schon die Anreise ist ein besonderes Erlebnis.
Die Anfahrt mit dem Reisebus entführt die Besucher in das einmalige Deichhinterland. Über die Deichsicherungswege, die sonst für den normalen Kfz-Verkehr gesperrt sind, vorbei an satten Wiesen und dem mächtigen Außendeich.
Die Fahrt ist im Eintrittspreis enthalten
.

 

 

 

Das Rahmenprogramm zum Freilichttheater „Das Geisterschiff“ ist schon ein Erlebnis der besonderen Art.

Im Eintrittspreis ist der Buspendelverkehr zwischen Jeringhave (ehemaliges Autohaus Filmer an der Bundesstraße) und dem Festspielgelände Dangast enthalten. In den Pendelbussen werden geschulte Führer des III. Oldenburgischen Deichbandes den Gästen ungewohnte Einblicke in das „Weltnaturerbe Wattenmeer“ und dem notwendigen Küstenschutz gewähren. Auf der Hinfahrt zum Freilichttheater entführt der Deichband und das Reisebusunternehmen Bruns die Gäste durchs Deichhinterland über die Deichkrone bis direkt ans Weltnaturerbe mit seinen Salzwiesen und Pütten. Die Ausstellung auf dem Festspielgelände ist bereist ab 18.00 Uhr geöffnet. Unter Federführung der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Friesland informieren eine Vielzahl von Vereinen und Organisationen über die einzigartige Fauna und Flora in unserer Küstenregion und den Küstenschutz.

Um den angereisten Gästen des Freilichttheaters „Das Geisterschiff“ den Aufenthalt vor den Aufführungen so kurzweilig wie möglich zu gestalten, wird parallel zur Ausstellung ein historischer Kunsthandwerkermarkt auf dem Festspielgelände abgehalten. Bereits zwei Stunden vor den Schatzinsel-Aufführungen beginnt das rege Treiben an den Ständen und Buden. Eine Liste mit mit über 80 Vorverkaufsstellen finden sie unter dem Button "Bestellung".

In den Pendelbussen werden geschulte Führer des III. Oldenburgischen Deichbandes den Gästen ungewohnte Einblicke in das „Weltnaturerbe Wattenmeer“ und dem notwendigen Küstenschutz gewähren. Auf der Hinfahrt zum Freilichttheater entführt der Deichband und das Reisebusunternehmen Bruns die Gäste durchs Deichhinterland über die Deichkrone bis direkt ans Weltnaturerbe mit seinen Salzwiesen und Pütten.