Der Regisseur Frank Düwel stellte am Wochenende beim ersten Castingtermin den groben Handlungsfaden für das neue Freilichttheater 2017 vor.

Der Regisseur Frank Düwel stellte am Wochenende beim ersten Castingtermin den groben Handlungsfaden für das neue Freilichttheater 2017 vor.

Der Dramaturg Manfred Scharfenstein hat gründlich recherchiert. Aus den historischen Fakten und einer Unmenge von literarischen Werken, die sich mit der düsteren Geschichte des "Fliegenden Holländers" beschäftigen, erarbeitete Frank Düwel nun ein im wahrsten Sinne des Wortes fantastisches Freilichttheater. Die Geschichte zieht zunächst, wie auch der bekannte Filmklassiker "Fluch der Karibik", aus dem Aufeinandertreffen der verloren Seelen des Geisterschiffes mit Einwohnern und Seeleuten einer kleinen Hafenstadt den Spannungsbogen.

Darüber hinaus entwickle er aus dem Grundthema heraus spannende Charaktere, mit kleinen "Nebengeschichten" und eine wirklich große Liebesgeschichte. Beim ersten Casting ging es nun darum mit den Schauspielern das Stück weiter zu entwickeln. D.h. zum einen danach zu schauen, welche der ersonnen Charaktere können von wem überzeugend mit wem gespielt werden; aber auch umgekehrt darum welche schauspielerische Fähigkeit ggf. auch die Ausgestaltung der Rollen beeinflussen. Denn anders, als bei herkömmlichen Stücken schreibt der Regisseur die Rollen und Dialoge den Schauspielern direkt auf dem Leib um ein Maximum an künstlerischer Qualität und Authentizität im Schauspiel zu erziele.

Ab jetzt wird fleißig am Stück und Bühnenbild gearbeitet. Bis zu diesen Punkt hatte der Bühnenbildner Andreas Walkows schon bereits 4 Bühnenmodelle konzipiert um in enger Abstimmung mit Regisseur und Dramaturg ein optimale und spektakuläre Spielfläche zu gestalten, die den hohen Ansprüchen an das Dangaster Freilichttheater und der Erfordernissen der Dramaturgie gerecht wird.

zurück zur Übersicht