Ehrenamtliche Helfer trotzen Wind und Wetter

Das Bühnenbauteam um den Technischen Leiter Dieter Misegaes besteht aus ehrenamtlichen Handwerkern sowie den Technischen Berater Manfred Brunken (Olli), die mit vereinten Kräften den Bühnenbildentwurf von Andreas Walkows realisieren. Peter Frickel, Hans Georg Techt, Wilfried Helmke, Günter Buhr, Wolfgang Kuhlmann, Wolfgang Half , Johann Abrahams und die Bockhorner Werkstatt um Erwin Fangmann mit Erich Rothenburg und Rolf Wengler sowie der Bundesfreiwillige Linus Kaiser bringen ihr vielfältiges handwerkliches Geschick in eine starke Gemeinschaft ein. Einige Gewerke konnten über die Wintermonate in der Werkstatt Bockhorn vorgefertigt werden. Um das Bühnenbild, Übungsplätze und Garderobe für die Schauspieler fertig zu stellen trotzten sie Wind und Wetter. Das Engagement jedes Einzelnen wird in diesem Jahr vom nasskalten Frühling auf eine harte Probe gestellt. Das ist nur zu leisten, wenn man auch ein wenig „freilichttheaterverrückt“ ist, weiß Peter Frickel, der bereits seit dem ersten Freilichttheater 2000 dabei ist. Das Team ist sich einig, man kann dieses Projekt nur schultern, wenn man auch Spaß an der Sache hat. Damit alles rechtzeitig fertig wird bekommt das Team seit Kurzem tatkräftige Unterstützung durch die Jugendwerkstatt Schortens. Die jungen Teilnehmer/innen erlernen in der Werkstatt u.a. Fertigkeiten im Umgang mit dem Werkstoff Holz. Dazu gehören auch die Arbeiten mit herkömmlichen Werkzeugen und Maschinen. „Also genau die Fähigkeiten, die wir beim Bühnenbau des Freilichttheaters suchen“, freut sich der technische Leiter Dieter Misegaes über das Unterstützungsangebot der Jugendwerkstatt. Eine solch große Produktion wäre aber auch ohne die vielen weiteren Unterstützer, wie zahlreiche Fachfirmen sowie finanzielle Förderer, wie die Gertrud und Hellmut Barthel-Stiftung, die EWE-Stiftung , der RV-Stiftung und die Oldenburgische Landschaft nicht zu leisten. Nur so können die Eintrittspreise relativ kostengünstig gehalten werden. Das Stück mit Begleitausstellung und Kunsthandwerkermarkt feiert am Freitag, der 28.07.2017 Premiere. Um die angestrebte Kostendeckung zu erreichen können und müssen noch viele Karten verkauft werden. Eine Vielzahl von Informationen zum Stück wird unter www.freilichttheater-dangast.de angeboten. Karten für das Stück können online oder in den bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket (Tel. 0421 363636) bestellt werden. Alle Plätze sind überdacht und nummeriert. Bisher wurden schon rund 9000 Karten verkauft. Für Gruppen ab 20 Personen gibt es vergünstigte Karten unter 04451/803967. Hier finden Sie einen kurzen Filmbericht vom Bühnenbau: https://m.youtube.com/watch?v=qqXAsum_xBc

zurück zur Übersicht