Spannende Durchlaufprobe auf dem Festspielgelände

Am vergangen Wochenende wurden bei der großen Durchlaufprobe mit dem kompletten Ensemble alle einzelnen Szenenbilder, die bisher separat geprobt wurden, hintereinander zu einem Ganzen zusammengefügt. Erst jetzt, auf dem "halbfertigen" Bühnenbild können die Bewegungsabläufe unter Realbedingungen geprobt, gestraft und miteinander verwoben werden. Ein quirliges, lebendiges "Kommen und Gehen" auf den unterschiedlichen Bühnenebenen. Szenenbilder, die nicht nur aneinandergereiht sind sondern sich verdichten, wieder entspannen, durchdringen und so dem Betrachter einen besonderes Theatervergnügen bereiten werden. Bis zum Beginn der Sommerferien werden nun die Proben noch einmal intensiviert und und die spielerischen Bewegungsabläufe optimiert. Im Grund beginnt jetzt die Hauptarbeitsphase des Regisseurs Frank Düwel, der noch während der Durchlaufprobe neue künstlerische Ideen in kurzen Anweisung zu Protokoll gab. Neben der eigentlichen Grundiee "Das Geisterschiff" sind es viele kleine, spannend und z.T. auch lustige Geschichten, die er in seiner Inszenierung erzählt und die die besondere Atmosphäre des Stückes ausmachen werden. Während die Schauspieler zu Ferienbeginn eine kurze Pause einlegen wird der Bühnenbau die Arbeiten am Bühnenbild fortsetzen und eine Vielzahl von künstlerischen Ideenskizzen - mit technischen und handwerklichen Geschick - bis zur Premiere am 28.07.2017 - in eine handfeste Form bringen. Gut die Hälfte der verfügbaren Eintrittskarten sind bereits verkauft. Es gibt noch für alle Vorstellungen Sitzplätze, die man bequem in den bekannten Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen direkt kaufen oder online unter www.freilichttheater-Dangast.de oder auch telefonisch unter 0421 363636 bestellen kann.

zurück zur Übersicht