2020 wird es "märchenhaft"!

„Es war einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen in einer kleinen Fischerhütte, dicht an der See, und der Fischer ging alle Tage hin und angelte; und angelt...“. So beginnt eines der bekanntesten, Märchen: "Vom Fischer und seiner Frau“ (Philipp Otto Runge 1777 – 1810).

Im Sommer 2020 inszeniert der Autor und Regisseur Frank Düwel dieses für die Romantik untypische Volksmärchen -in dem ein bitterarmer Fischer einen sprechenden Butt, an der Angel bekommt- in einer klassischen Form direkt hinterm Dangaster Seedeich.

„Der Fischer“ schenkt dem „verwunschenen Fisch“ das Leben. Für diese noble Geste erhält er die Erfüllung seiner Wünsche. Der Autor entwickelt das Theaterstück in hochdeutscher Sprache mit einer Anzahl von komischen, fantastischen wie tragischen Figuren, die in einer dörflichen Fischergemeinschaft hinter den Deichen Frieslands leben.

Während der „Fischer“ im Märchen mit seiner Arbeit und Lebenssituation zufrieden ist, hadert seine Frau mit ihrem Schicksal. Immer wieder tritt er mit neuen Forderungen an die Wasserkante heran: „Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje inne See, myne Fru de Ilsebill will nich so, as ik wol will!l“ So steigern sich ihre Wünsche ins Maßlose.

Startschuss für das Freilichttheater 2020

Startschuss für das Freilichttheater 2020

07.09.2018 · Am vergangenen Mittwoch trafen sich die Mitglieder des Vereins „Gaudium Frisia“ im Rathaus Bockhorn. Alle Städte und Gemeinden des Landkreises, der Landkreis Friesland und der III. Oldenburgische Deichband hatten sich 1999 in einem Verein zusammengeschlossen um kulturelle Großveranstaltungen, wie das Freilichttheaterspektakel direkt am Dangaster Deich zu organisieren. Die Veranstaltungen vor der... mehr

Auszeichnung unseres Schimmelreiter-Regisseurs Frank Düwel mit den Thodor-Storm-Preis

Auszeichnung unseres Schimmelreiter-Regisseurs Frank Düwel mit den Thodor-Storm-Preis

07.06.2018 · Der Hamburger Regisseur, Dramaturg und Dozent für Musiktheater, Frank Düwel, inszenierte im Expo- Jahr 2000 erstmalig den Schimmelreiter nach Theodor Storm am Dangaster Deich. Seit dem hat mehrere anspruchsvolle Stücke für die Dangaster Freilichtbühne im Auftrag des Trägervereins Gaudium Frisia in Szene gesetzt.   Jetzt wurde der Freilichttheater- Regisseur mit dem Theodor- Storm- Preis 2018... mehr

Schon die Anreise ist ein besonderes Erlebnis

Schon die Anreise ist ein besonderes Erlebnis

21.06.2017 · Die Busfahrt ab dem zentralen Parkplatz in Jeringhave, Jeringhaver Gast 5, 26316 Varel, ist ebenfalls im Preis enthalten: Anfahrt mit dem PKW über die A29 Autobahnabfahrt Varel/Bockhorn, dann Richtung Zetel auf der alten Bundesstraße bis “Filmer” Jeringhave. Vom PR- Parkplatz kostenlos mit dem Pendelbus zum Freilichttheatergelände. Die Busse fahren ab 17.30 Uhr in einem 15 Minuten- Rhythmus.... mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen.

24.03.2017 · Die Sitzplatzreihen sind jeweils um ca. 25 cm herhöht. Alle Sitzplätze sind überdacht und nummeriert. Das Stück wird vor der atemberaubenden Naturkulisse des Seedeiches Dangast in Szene gesetzt. Der frische Wind, die salzig schmeckende Luft und der eigentümliche Duft des Wattenmeeres machen dieses Landschaftstheater zu einem Fest der Sinne. Wie in den vergangenen Jahren wird die Zuschauertribüne... mehr

Wir bitten alle Hundebesitzer um Verständnis

Wir bitten alle Hundebesitzer um Verständnis

26.08.2013 · Aus gegebenem Anlass, weisen wir vorsichtshalber darauf hin, dass zum Freilichttheater keine Hunde mitgenommen werden dürfen. Das Spielgelände befindet sich im Naturschutzgebiet und Tiere, die im Theaterstück eingesetzt werden, könnten durch die Anwesenheit von Hunden nervös werden. Wir bitten alle Hundebesitzer um Verständnis. mehr