Bühnenmodell wurde in der Mitgleiderversammlung vorgestellt.

Die Gemeinden und Städte des Landkreises Friesland, der Landkreis und der III. Oldenburgische Deichband planen für das Jahr 2020 wieder ein großes Freilichttheater am Dangaster Seedeich - „Vom Fischer und seiner Frau“. Auf der heutigen Mitgliederversammlung in Schortens der Trägervereins Gaudium Frisia e.V. wurde der Vorentwurf des Bühnenbildes zum Freilichttheater 2020 vorgestellt. Der Bühnenbildner Andreas Walkows aus Hamburg hatte die spannende Aufgabe ein variables Bühnenbild für das bekannte Volksmärchen „Vom Fischer und seiner Frau“ zu entwickeln. Die Herausforderung lag darin, wie man die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Szenenbilder glaubhaft und zu gleich faszinierend auf eine Freilichtbühne bringen kann. Der Bühnenbildentwurf des Hamburgers Andreas Walkows dominiert nicht die Landschaft, sondern nutzt einfache aber effektvolle Stilelemente sowie unterschiedliche Lichtstimmungen, um auf Spielfläche innerhalb kürzester Zeit die Illusion von „einfacher Behausung“ über, gemütliche Wohnung bis zum Palast vor den Augen des Publikums lebendig werden zu lassen. Zusätzlich hält der Entwurf aber auch noch einige Überraschungen bereit, die natürlich nicht verraten werden. Die Vorentwürfe begeisterte die Mitgliederversammlung. Die Vereinsmitglieder informierten sich über den weiteren Fortschritt des Projektes. Noch in Kürze sollen jetzt die ersten Gespräche mit Schauspielern und den Helfern vor- und hinter den Kulissen erfolgen. Bis das Stück mit Begleitausstellung und Kunsthandwerkermarkt im August 2020 Premiere feiern kann, ist es noch ein weiter Weg, der nur durch das ehrenamtliche Engagement unzähliger Helfer zu meistern ist. Eine Vielzahl von Vorabinformationen zum Stück wird aber bereits jetzt unter www.freilichttheater-dangast.de angeboten. Karten für das Stück können ebenfalls -ab sofort- online oder in den bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest Ticket (Tel. 0421 363636) bestellt werden.

zurück zur Übersicht