Butt ist nicht gleich Butt

Der erfahrene Schauspieler Wilhelm Wilken aus Zetel gibt dem „Butt“ Gestalt und Sprache. Mit seiner tiefen sonoren Stimme ist er dafür prädestiniert der uralten Seele des verwunschenen Fisches die erforderliche Würde und Weisheit zu verleihen. Der „Butt“ ist in die Notlage geraten dem Fischer zu Diensten zu sein. Mit jedem weiteren Wunsch, den er erfüllen muss, wächst sein Unmut. Die feinen Untertöne in der sich verändernden Stimmfarbe lassen nach und nach das drohende Unheil vorausahnen. Wilhelm Wilken: „Ich freue mich auf die Rolle. Die ersten Proben verliefen vielversprechend. Ein Stück von großer Tiefe und dennoch mit einer befreienden Leichtigkeit darf erwartet werden. ´Die vielen Dinge machen arm´ fällt mir als Weisheit zum Stück passend ein, aber auch: ´Bleib bei Dir, lasst dir nichts einreden, zu dem du nicht stehst, mach dich nicht zum Handlanger bei Dingen, die dir zuwider sind´ Ich freue mich auf die weitere Arbeit und ich bin mir sicher: Die Zuschauer dürfen sich auch freuen."

zurück zur Übersicht