„Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje inne See

Hein – der Fischer, wird von Dirk Langerenken aus Bockhorn gespielt. „Es waren einmal ein Fischer und seine Frau, die wohnten zusammen in einer kleinen Fischerhütte…“ Eines Tages angelt er einen sprechenden Butt. Der Fischer schenkt dem verwunschenen Fisch das Leben. Im Freilichttheater Dangast wird Hein der „Fischer“ von Dirk Langerenken aus Varel gespielt. Der erfahrene Darsteller dürfte Vielen aus zahlreichen Freilichtaufführungen in Rodenkirchen, Neuenburg und Westerstede bekannt sein. Egal in welcher Rolle begeisterte er bereits Tausende Zuschauer. In Dangast spielte er zuletzt in der „Schatzinsel“ 2014 den alten Kapitän „Bill Bones“ und 2017 „Ismael“ im Stück „das Geisterschiff“. Während der „Fischer“ im Märchen mit seiner Arbeit und Lebenssituation zufrieden ist, hadert seine Frau mit ihrem Schicksal. Die Rolle, des bescheidenen, liebevollen Fischers, der trotz größter Bedenken dem Butt die maßlosen Wünsche seiner Frau anträgt, ist für Dirk Langerenken wie auf den Leib geschrieben. „Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje inne See, myne Fru de Ilsebill will nich so, as ik wol will!“ Auch wenn es einige "plattdeutsche" Begriffe gibt - das Stück wird in hochdeutsch aufgeführt.

zurück zur Übersicht