Eigentlich hätten wir heute Premiere! Annehmen was man nicht ändern kann – die zusätzliche Zeit auch als Chance nutzen.

2021 wird märchenhaft – Freilichttheater Premiere 13.08.2020- Mit weit über eine halbe Millionen Produktionskosten und bis zu 250 Beteiligten gehört das Freilichttheater bei Dangast zu den kulturellen Highlights der Region. Die Inszenierung des Volksmärchen "Vom Fischer und seiner Frau“ wurde aufgrund der Kontaktbeschränkungen auf den Sommer 2021 verschoben. Regisseur, Schauspieler und das gesamte Orga-Team erkennen auch die Chance in dieser „Zwangspause“. Die zusätzliche Probezeit über die Wintermonate wird jetzt genutzt, um am Stück und den Rollen zu feilen. Ein Märchen ist immer ein Stück Magie und der „sprechende Butt“ ist natürlich ein Zauberwesen. Der Schauspieler Wilhelm Wilken verleiht unserem „Butt“ Gestalt und mit seiner sonoren Stimme die nötige Weisheit und Würde. Doch der Dramatik des raschen Szenenwechsels folgend, muss sich die Gestalt des sprechenden Fisches auch optisch verändern. Im Freilichttheater Dangast werden deshalb u.a. auch plastische Figuren den Butt tänzerisch zum Leben erwecken. Umso größenwahnsinniger die Wünsche der Fischerin werden, desto größer und prächtiger wird die Figur. Hierfür arbeiten vier ausgebildete Tänzerinnen an einer Choreografie, um die Butt-Figuren an Stangen magisch durch die Luft zu schweben zu lassen. Tanz und Theater verschmelzen zu poetischen Bildern. Lassen Sie sich im Sommer 2021 verzaubern. Karten für das Stück vom Fischer und seiner Frau sind bei den bekannten Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen und dem Online-service unter 0421 36 36 36 zu erhalten. Die für 2020 bereits gekauften Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit - siehe Umtauschtabelle. Zum Foto: Die Schwestern Lilli und Lara nutzen in der Einsamkeit des Strandes ihre Ballettübungen zu proben.

zurück zur Übersicht